NachrichtenPressemitteilungen

Koalitionsausschuss einigt sich um Euro 4 Pendler!

!! NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS !!

!! Weitere Schritte in die richtige Richtung !!

Wie von offizieller Seite bereits zugesichert, dürfen auswärtige Fahrer von Euro 4 Diesel und schlechter voraussichtlich ab Ende Februar Parkhäuser und Park & Ride-Anlagen außerhalb des Stuttgarter Kessels anfahren. Details folgen …

Es sollen zusätzlich 38 weitere Messstellen im Stadtgebiet aufgestellt werden.

Hinsichtlich deren Aufstellung wird es eine Bürgerbeteiligung geben. Jeder kann also eigene Vorschläge einbringen.

Ioannis Sakkaros und sein Team können sich damit zwei weitere Erfolge auf die Fahnen schreiben, aber das Ende der Fahnenstange ist natürlich noch nicht erreicht ….

Packen wir es auch weiterhin gemeinsam an: Wir halten Euch selbstverständlich auf dem Laufenden …!

5 Gedanken zu „Koalitionsausschuss einigt sich um Euro 4 Pendler!

  1. Bzgl. der Euro 4-Pendler gab es doch auch die Ankündigung, dass neben den P&R-Parkplätzen auch die Parkhäuser/-plätze von Daimler in Untertürkheim, Porsche in Zuffenhausen, etc. angefahren werden dürfen. Davon ist nun keine Rede mehr und jetzt dürfte ich zwar nach Degerloch ins Parkhaus Albstraße, aber nicht auf den (3 km dovor liegenden) Mitarbeiterparkplatz von Daimler in Möhringen. Weiß jemand ob da noch was kommt und es nur nicht öffentlich gemacht wird, um keinen Neid auf Daimler und Porsche etc. zu erzeugen?

    1. wir sind dabei mit neuen Ideen mehr Leute zu erreichen! Wir bitte auch jedem per Mundpropaganda Werbung zu machen die am effektivsten und kostenlos ist.

  2. Ich bewundere den Teamchef dieser Bewegung, der richtigerweise den unverhältnismäßigen Schaden für Geringverdiener und Familien in den Vordergrund stellt.
    Nachdem es kein Twitter-Account dieser Bewegung gibt, habe ich am 12. Februar das Konto
    https://twitter.com/GegenFahrverbot
    gegründet und dort politische und technische Infos zum Thema veröffentlicht. Die kann man auch ohne Twitter-Konto lesen.

    Ich habe versucht, alle Presseberichte über die Demos zu verlinken, was am letzten Wochenende sehr bescheiden ausfiel, da fast keine erschienen sind.

    Gestern habe ich einige Messdaten der Messstation Neckartor von der Homepage des Landesamtes für Umwelt heruntergeladen, mit Excel in Grafiken umgewandelt und eine davon veröffentlicht.

    Ich wünsche Ihnen eine Verzehnfachung der Teilnehmerzahlen bei den Demos!

  3. Nachdem nun die Demo durch die Straßen zum Schloßplatz gezogen ist, hat sie auch die Aufmerksamkeit erfahren, die sie verdient.
    Unser Vorschlag: Die Demo muß durch die Neckarstraße – Willy-Brandt-Str. und Konrad-Adenauer-Straße zum kleinen Schloßplatz gehen. Auf diesen Straßen findet der Hauptverkehr statt. Dort entsteht noch mehr Aufmerksamkeit.
    Übrigens: Am Samstag Abend um 19.30 Uhr im SWR Fernsehen kam doch tatsächlich ein ca. 12 Sekunden langer Bericht mit einem einzigen eingeblendeten Foto und der Nennung von ein paar hundert Teilnehmern.
    Wir haben den SWR diesbezüglich bereits angeschrieben, denn was die Dieselfahrer in ganz Deutschland plagt, hat mehr Sendezeit verdient, als die aufwendige langatmige primitive Berichterstattung zur „Miß Germany Wahl“ direkt nach den oben erwähnten paar Demo-Sekunden.
    Macht von eurer Meinungsäußerung Gebrauch und schreibt auch an den SWR.
    Übrigens, im Verwaltungsrat des SWR sitzen einige Mitglieder der Landesregierung (Liste ist im Internet einsehbar).
    Ein „Schelm, wer Böses dabei denkt“!

    Otto und Ingrid Nußbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.