Termine

Demo 16.02.2019 ab 15 Uhr Neckartor

Samstag 16.02.2019 ab 15 Uhr
>Heilmannstr/Neckartor/STGT<

‼️ DEMO ‼️ DEMO ‼️ DEMO ‼️ DEMO ‼️

Von Bürgern für Bürger überparteilich und für jeden.
Am Samstag 16.02.2019 von 15 Uhr bis 17 Uhr findet die Demo wieder am Neckartor(Heilmannstr) statt!💪

Wie immer bitte eure gelbe Weste und gute Laune mitbringen!💪

Wie auch immer keine Parteien und keine Plakate derer! Und auch keine Flyer verteilen die nicht von uns freigegeben sind und deren Inhalt Werbung sind bzw. faschistische Äußerungen beinhalten!

‼️Bis Samstag 15 Uhr am Neckartor/Heilmannstraße/STGT‼️

23 Gedanken zu „Demo 16.02.2019 ab 15 Uhr Neckartor

  1. Hallo ihr Gelbwesten , unsere Familie ist mit betroffen von diesem dieselfahrverbot und wir sind jeden Samstag dabei 👍wir sind erschüttert über soviel Ignoranz unserer Politiker , die nur ihre Sichtweise sehen und nicht die Belange der Bürger vertreten und wenn dann nur die ,die auf unsere Stimmen in den Wahlen aus sind ! Wir sind froh das Herr Sakkaros diese Möglichkeit ins Leben gerufen hat , das wir uns zumindest in der Masse uns kundgeben können was uns ärgert und auf dem Herzen liegt . Wir stehen für unsere Dieselfahrzeuge , die man nicht einfach verschrottet ,sie sind seit Jahren zuverlässige Fahrzeuge die wenig verbrauchen und wenig anfällig für Pannen sind ! Ich schmeiß meinen Partner ja auch nicht so einfach weg , bloß weil er Zuviel Gase abgibt 😂könnte ja auch umweltschädlich sein 😜. Die Umwelthilfe sollte sich lieber um den Schutz von Kindern kümmern die in Autos befördert werden wo sie dem Qualm von Rauchern ausgesetzt sind ! Das wäre mal eine sinnvolle Arbeit, anstatt uns Autofahrern das Leben schwer zu machen ! Auch die Schrottberge die jetzt entstehen , oder unsere verbotenen Fahrzeuge tuckern in Polen rum ???? Da fragen wir uns ??? Ist Deutschland 🇩🇪 der Retter der Umwelt und der EU , oder der ganzen Welt ??? Die Zeit wird es richten ! Solange keine vernünftigen Vorschläge in Sache Nachrüstung oder sogar vertretbare Entschädigungen , seitens der Autoindustrie vorliegt , Messstationen richtig angebracht werden und die Politik sich nicht zu Vernunft bekennt !!! Fahren wir unsere Dieselfahrzeuge weiter !!! Herr Kuhn ,Kretschmann und Herrmann sollten vielleicht auch mal auf die Demo sich bemühen und rede und Antwort stehen ! Vielleicht erkennen Sie ja auch , das die meisten Demonstranten mit den öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs sind oder manche sogar mit dem Fahrrad 👍 Also das ist doch wirklich positiv , aber immer kann man halt darauf nicht verzichten , das man das Auto braucht . Wir hoffen das sich noch viele anschließen auch wenn manche es scheuen , aber nur durch große Bewegungen , kann man was erreichen !! Für diese Menschen die sich nicht angesprochen fühlen – die Zeit wird kommen wo auch Benziner dran sind , dann seid ihr auch dabei 🙋🏻‍♀️Wir werden auf jeden Fall , wenn es möglich ist dabei sein und hoffen das es eine friedliche Demo bleibt , denn mit Gewalt ändert sich erst recht nichts ! Glaubwürdigkeit und Durchhaltevermögen sind angesagt ! Lieben dank bis nächsten Samstag 😄

  2. Meine Familie und ich sind auch jedes Mal bei der Demo in Stgt. dabei. Leider müssen wir allesamt feststellen, dass es viel zu wenige sind, die auf die Straße gehen. Wir machen schon überall Werbung. Aber dieses Verhalten ist leider typisch deutsch. Immer meckern, aber wenn`s drauf ankommt, einen Rückzieher machen. Es müssten mehrere tausend Personen auf der Straße stehen, damit die Politik uns ernst nimmt. Und das in Bewegung setzen finde ich auch wirkungsvoller.
    Wir haben auch schon einen offenen Brief an die Herren Kretschmann und Hermann an die Bietigheimer und die Ludwigsburger Zeitung geschickt. Aber die Bietigheimer Zeitung hat uns schon abgesagt, anscheinend drucken sie keine öffentlichen Briefe. Von der Ludwigsburger wissen wir noch nichts.
    Über die Samstags Demo wird auch nur am Rande berichtet. Vielleicht haben die einen Maulkorb bekommen.
    Einen großen Dank an Herrn Sakkaros für diese Mühe.

    1. Sehr treffender Beitrag, die Presse hängt meist das Mäntelchen in den Wind. Das ist leider eine zutreffende Lebenserfahrung! Weitermachen. Gruß Sepp Haager

  3. Respekt!
    für euren Aufwand und Kampfeswillen. Leider finde ich keine Informationen zu dem Verein. Ich würde Euch gerne unterstützen. Wie kann man mit Euch kommunizieren?

    1. Hi Dominique,
      auch ohne Verein kannst Du dich engagieren. Mache ich auch so.
      Wenn Du in Sozialen Medien Gruppen vernetzt bist die nichts mit dem Dieselfahrvebot am Hut haben, dann Poste doch dort die Demo Termine. Ich mache das auch so und Poste jede Woche in die Facebook Gruppe Vaihingen Enz mit >2000 Mitgliedern einen Text der Art „Falls hier auch jemand vom Fahrverbot betroffen ist, dann wehrt Euch! Auch diese Woche gibt es wieder eine Demo. Details, siehe https://dieseldemo.de oder https://keine-fahrverbote-stuttgart.de

      Wenn Du spenden willst und nicht warten möchtest bis die Intiative mit der Vereinsgründung durch ist, dann schau doch mal bei https://www.startnext.com/klage-gegen-das-diesel-fahrver
      vorbei. Dahinter steht der Redner der auf der Demo die Klage beim Verwaltungsgericht angekündigt hat. Auch eine Verbreitung dieser Internetadresse in sozialen Medien hilft dem Widerstand

      Wenn Du mit der Initiative von Jannis Sakkaros privat kommunizieren wilsst, dann versuchs doch mal mit der email Adresse aus dem Impressum.

  4. Auch heute, 16.2., wieder eine tolle Veranstaltung mit sehr guten Redebeiträgen. Die Absicht laufend zu demonstrieren finde ich sehr gut – bitte kurzfristig umsetzen. So bekommen wir noch mehr Öffentlichkeitswirkung. Weiter so – tausend Dank für die Mühe des Orgateams.
    Bitte schnell die Konto-Nr. veröffentlichen, damit durch Geld noch mehr möglich ist.

  5. Warum kommen von euch immer wieder die Kommentare, dass die Diesel Euro 5 dreckiger sind. Das spielt diesen Regierenden genau in die Karten. Überlegt doch bevor ihr so war raushaut. Wir sollten grundsätzlich gegen Dieselfahrverbot demonstriere

    1. …weil Euro 5 eben dreckiger ist,als der 4er. Das MUSS natürlich gesagt werden. So wird auch dem letzten Laien klar, dass die Entscheidungen vom Land bürokratische Willkür sind. Sie dienen nur dem einen Zweck: politische Ideologien einer Regierung aus naiver Gutmenschen zu stützen. Die Ankündigung, ab dem 5er gibt es keine Fahrverbote ist der Schachzug unserer Politik. Es nimmt den Druck aus unserem Widerstand.

    2. Das die Euro 5er scheinbar dreckiger sind als die Euro 4er wissen die schon lange. Für mich ist es zwar nicht nachvollziehbar weil so einen sauberen Auspuff hatte ich noch nie gesehen, jedoch was man messen kann was wirklich rauskommt ist mir nicht möglich. Als ich beim ersten Dieselgate im Rathaus war und mir anhörte was die für Vorstellungen haben hörte ich das erste mal das der 5er dreckiger ist als der 4er. Somit sehe ich auch den 5er bald mit Fahrverboten, leider. Die warten nur noch die Wahl ab und dann wird es auch dem 5er an den Kragen gehen. Also nur eine weitere Verarsche!!! Dies wird jedoch noch nicht die letzte sein.

  6. Eine Aufsplittung der Fahrverbote nach EU 4 und EU 5 zeigt,
    dass unsere Regierenden keine Ahnung (und davon sehr viel) von der Thematik haben.
    Beiliegender Link zeigt, dass EU 5 Diesel im realen Verkehr noch höhere Emissionen aufzeigen! Kein generelles Dieselfahrverbot !!

    https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/diesel-problematik-euro-5-schmutziger-als-euro-4-grafik-zeigt-wahren-schadstoff-ausstoss-von-diesel-pkw_id_7204052.html

  7. Warum keine Plakate, wiso jede Ausdruck Unzufriedenheit sieht man glei faschist! Die Regierung macht mit uns alles was die grade wollen und die werden nicht als Faschisten gesehen aber wir schon??? Wier müssen genauso gewaltig fortgehen wie es mit uns umgegangen wird!!! Erst dän können wier was erreichen , ansonst werden wier als schwaches leibhaftig angesehen😔

  8. Die Idee vom Neckartor zum Schlossplatz ist klasse.
    Wäre schön, wenn die „Grüne raus“-Chöre sich zusammenreissen und einfach mitlaufen würden 😉
    Wäre es möglich, dass man hier auf dieser Seite auch eine Abstimmung macht und nicht nur auf der Daten-Schleuder facebook? Dort können sicher viele Interessierte nur mitlesen.

    Absolut super gute Organisation und Aktion. Danke für all die Mühe und die Zeit.

    1. Ich bin dir ganz ehrlich das ich nicht weiß wie eine Umfrage hier gemacht wird. Aber es haben rund 84% zugestimmt das wir laufen sollten! Somit ist es eindeutig 🙂

    2. Oder es einfach mal symbolisch betrachten, es kommt was in Bewegung. Bis wann würden wir erfahren ob marschiert wird oder nicht?

    3. Wahrscheinlich morgen… Oder spätestens am Donnerstag. Am Donnerstag ist ein Gespräch mit der Stadtverwaltung geplant bzgl. Demo.

    4. Die Umfrage war bei Facebook!
      Sie war eindeutig 👍🏻

      Die Sprechchöre haben Recht,es sind ja schließlich die „Grünen“ Schuld an dieser Misere
      Also warum sollen die sich zurück halten😳

    5. ja unschuldig sind die nicht aber sie sind nicht alleine dafür verantwortlich. Und so ganz erfreut sind die auch nicht über die Fahrverbote. Die wissen ganz genau das es Wählerstimmen kostet…

    6. Diese Aktion hier zeichnet sich dadurch aus, dass wir unpolitisch für Menschenrechte auf die Strasse gehen.
      Ich bin im Herzen grün-rot und sehe durchaus, dass die Grünen gerade ihre Bürgernähe und ihre soziale Verantwortung sehr vermissen lassen. Was aber nicht ihre Grundwerte gleich 0 setzt.
      Ich habe mehrere Stimmen gehört, die den Demos in Zukunft fern bleiben genau wegen den Chören. Deswegen denke ich, dass man, um möglichst viele Menschen auf die Straße zu bekommen, die Politik rauslassen sollte. Es geht darum, etwas zu erreichen. Egal, wer nun an was „schuld“ ist.
      Auf dass morgen die Straße voll wird. :- )))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.